Seite auswählen

Unterkunft in Kanada

Gastfamilie als Unterkunftsmöglichkeit in Kanada Abenteuer Gastfamilie

Homestay ist ein Programm, das für die Studenten der Vancouver Island University und der Malaspina High School entwickelt wurde, um sie beim Lernen der Sprache und Freundschaftsknüpfungen zu unterstützen. Durch das Leben in einer kanadischen Gastfamilie entsteht gleichzeitig ein kultureller Austausch zwischen den Kanadiern und internationalen Studenten.

Mit dem Homestayprogram hast du die Möglichkeit in einer kanadischen Gastfamilie zu wohnen. Die Gastfamilie bietet drei Mahlzeiten am Tag und eine angenehme Umgebung, in der man die Sprache lernen und direkt umsetzen kann. Man sammelt unbezahlbare Erfahrungen, lernt kanadische Bräuche und Kultur kennen und schließt neue Freundschaften ab.

Bei den Gastfamilien gibt es die unterschiedlichste Familien, die die Studenten und Schüler der Vancouver Island University und Malaspina High School aufnehmen. Es gibt Familien mit und ohne Kindern, die ledig oder verheiratet sind. Kanada ist ein Staat mit verschiedenen Religionen und Kulturen. Jeder Gastgeber spricht flüssig Englisch, jedoch haben manche einen Akzent. Du wirst dich aber schnell an die verschiedenen Akzente gewöhnen. Die kanadische Gesellschaft ist sehr multikulturell und respektiert die Vielfältigkeit der Menschen.

Die Gastfamilie wird von dem Homestay Office überprüft und von Mitgliedern des Offices besucht. Wir wählen nur die Familien aus, die nett, freundlich und hilfsbereit sind. Wir suchen Leute, die das Reisen lieben und gerne die Leute aus anderen Ländern treffen. Die Busfahrt von den Gastfamilien bis zur Schule ist unterschiedlich, aber meistens dauert sie 30 bis 60 min. Die Gastfamilien sind für den Transport der Studenten nicht zuständig, können aber die Schüler während eines heftigen Regens oder Sturms zur Schule bringen.

Katzen sind in den kanadischen Häusern herzlich willkommen

Es ist nicht immer möglich die Studenten in ein Haus ohne jeglichen Haustiere unterzubringen. Wenn du aber eine Allergie hast, dann lass es das Homestay Department wissen, gegen welche Tiere du allergisch bist, damit wir das Beste machen können, eine passende Bleibe für dich zu finden.

Deine Pflichten

Wir empfehlen dir dringend deine Gastfamilie kennen zu lernen. Beteilige dich an familiären Aktivitäten, kommuniziere mit Kanadiern, um die Sprache zu verbessern und lerne so viel wie möglich von der kanadischen Kultur kennen.
Zuerst wird es sicherlich schwierig, da so viele neue Erfahrungen auf dich einströmen. Es ist aber sehr wichtig, dass du viel Zeit mit deiner Gastfamilie zu verbringst, auch wenn du später Freunde gefunden hast. Probiere neue Freizeitaktivitäten mit deiner Gastfamilie und Freunden aus der Schule aus. Damit du hinterher nicht bereust, deine Zeit nicht volkommen genutzt zu haben.

Deine Gastfamilie wird sich immer um dich kümmern und wird alles Mögliche dafür tun, damit sich dein Englisch verbessert und du etwas über Kanada lernst. Deine Gastfamilie hat immer ein Ohr für dich und wird sich mit deinen Gefühlen und Gedanken gerne auseinander setzen. Sie wird Verständnis für dich haben und unterstützt dich vorallem in der Eingewöhnungsphase.

Gute Kommunikation braucht Ehrlichkeit, Geduld und das Bemühen von beiden Seiten, denn kulturelle und sprachliche Unterschiede können manchmal zur Irritationen oder Missverständnissen führen.

Wenn du ein Problem hast, spreche zuerst mit deine Gastfamilie drüber. Falls das Problem nach diesem Gespräch weiterhin ungeklärt bleibt, wird das Homestay Office angeschaltet.

1.    Werde mit deiner Gastfamilie vertraut, verstehe und folge ihrem Alltag

Die Gastfamilie legt eine schriftliche Hausordnung vor, an die du dich halten solltest.
Als ein zusätzliches Familienmitglied, wirst du vermutlich die einfachen alltägliche Dinge der Familie akzeptieren, so dass die Gastfamilie weiß, dass du in der Lage bist mit ihnen auszukommen.

Die meisten Familien haben einen regulären Tagesablauf. Damit sind die Zeiten, wann die Familie gemeinsam isst, ins Bett geht oder zur Arbeit fährt gemeint. Deine Gastfamilie kann sogar zeitlich einplanen wann du duschen gehst und wie lange. Bei den meisten Studenten beträgt diese Zeit zwischen 10 und 15 min. Schließlich sind noch andere Familienmitglieder im Haus, die vielleicht zur selben Zeit duschen möchten.

2.    Bespreche all deine Bedürfnisse, die du hast, mit der Gastfamilie, damit sie alles dafür tun kann, damit du dich rundhEine tolle Erfahrung - Leben in einer kanadischen Gastfamilie!erum wohl fühlen kannst.

Kanadisches Essen ist anders als das, was du zu Hause isst. Versuche die kanadische Kost zu akzeptieren, denn dies trägt zu den internationalen Erfahrungen bei.

Es ist auch eine gute Idee mit der Familie einkaufen zu gehen, denn dann kannst du dir das aussuchen, was du am liebsten essen magst. Erzähl deiner Gastfamilie was du gerne isst und was nicht so und natürlich auch von Lebensmittelallergien, die du hast. Dann kann deine Gastfamilie etwas anderes kaufen oder beim Kochen auf Dich Rücksicht nehmen. Die Sachen, die nur du alleine isst, solltest du auch selber bezahlen.

Die kanadischen Mahlzeiten sind sehr locker. Es ist eine schöne Zeit, in der sich  die Familienmitglieder am Tisch treffen und miteinander reden können. Du solltest versuchen die Unterhaltung zu genießen und vor allem aktiv teil zu nehmen. Die Tischmanieren variieren in verschiedenen Ländern. Um nicht unangenehm aufzufallen beobachte einfach die Essgewohnheiten deiner Familie und pass sich Ihnen an. Laut zu essen oder zu schlürfen gilt in Kanada als unangemessen.

Wenn du in Nainamo in British Columbia, angekommen bist, wirst du das Klima vermutlich als feucht und kalt empfinden. Erzähl deiner Gastfamilie, dass es dir kalt ist und sie werden dir ein paar Tricks zeigen, wie du dich warm halten kannst.

Du kannst deiner Gastfamilie ruhig sagen, wie viel Privatsphäre du brauchst. Denn manche Menschen sind gerne allein und andere wiederum nicht.

3.    Sag deiner Gastfamilie immer Bescheid, wenn du über Nacht weg bleibst und wann du wieder kommst. Hinterlasse außerdem eine Nummer, unter welcher sie dich jederzeit erreichen können.

4.    Sag immer Bescheid, wenn du dich zum Abendessen verspätest oder nicht kommen kannst.

5.    Hinterlasse ihnen immer eine Telefonnummer für den Notfall.

Kanadier sind beleidigt, besorgt und können sogar verärgert sein, wenn du diese Regeln ignorierst. Die Familienmitglieder rufen nämlich immer an, wenn sie nicht zum Essen kommen können oder wenn sie später nach Hause kommen.

Wenn du ein Schüler der High School bist und willst ohne deine Gastfamilie ausgehen, brauchst du eine von deiner Gastfamilie und der High School unterschiebende Erlaubnis.

6.    Bevor du jemanden einlädst, frag erst deine Gastfamilie.

Natürlich dürfen deine Freunde dich zu Hause besuchen kommen, aber du solltest trotzdem erst die Gastfamilie um Erlaubnis fragen.

Wenn deine Familie oder Freunde dich besuchen  und während ihrem Aufenthalt im Haus der Gastfamilie  bleiben möchten, müssen sie die gleiche Summe, die du bezahlst, ebenfalls entrichten. Jedoch muss das erst alles mit der Gastfamilie abgesprochen werden und die Besucher sollen nicht länger als 5 Tage dort bleiben. Die Gastfamilie ist nicht verpflichtet deine ganze Familie und Freunde zu beherbergen.

7.    Der Konsum von Alkohol, Drogen oder sexueller Verkehr im Haus der Gastfamilie ist strengstens verboten und kann bei Nichtbeachtung dazu führen, dass du nach Hause geschickt wirst.

8.    Mach dein eigenes Zimmer und Badezimmer selbst sauber. Helfe deiner Gastfamilie das Geschirr nach dem Abendessen abzuwaschen. Lerne deine Schmutzwäsche selber zu reinigen, deine Bettwäsche selbst zu wechseln und deinen Frühstück oder Mittag selbst vorzubereiten. Manche Gastfamilien waschen für dich die Wäsche und bereiten dir das Mittagessen vor. Es gibt aber auch Familien, die einen großen Wert auf die Selbständigkeit der Schüler legen.

9.    Trage Verantwortung für jeden Schadensersatz und Telefongespräche. Frage deine Gastfamilie ob du das Telefon benutzen darfst und für Auslandsgespräche bevorzuge lieber eine Prepaid-Karte. Versuche die Gesprächsdauer immer niedrig zu halten, damit die anderen das Telefon auch noch benutzen können.

10.    Schließe für all deinen Besitz eine Versicherung ab. Denn weder VIU, MHS noch die Gastfamilie kann die Haftung dafür übernehmen kann. Wenn es im Haus brennt oder es wurde was gestohlen, wird die Versicherung der Gastfamilie für deine privat Sachen nicht haften. Sei sehr sorgfältig mit den Schlüsseln. Wenn du sie verlierst, musst du für das Austauschen des Schlosses aufkommen.

Setze dir ein Budget und halte dich daran!11.    Gehe vernünftig mit deinen Finanzen um, denn weder VIU, MHS noch die Gastfamilie wird dich dabei beraten.

Wenn du irgendwohin mit deiner Gastfamilie gehst, musst du für dich selbst bezahlen, es sei denn du wirst eingeladen. Die Mahlzeiten in Restaurants können ganz schön teuer sein und du solltest der Gastfamilie vorschlagen, einen gewissen Teil selbst zu bezahlen. Tipp: du könntest vielleicht das Trinkgeld übernehmen.

Preise

Homestay für MHS Schüler – $780 monatlich / $27 pro Nacht
Homestay für VIU Studenten – $780 monatlich / $ 27 pro Nacht

Die monatlichen Beträge für Home- oder Peerstay werden jeden Monat jeweils am ersten Tag des Monats abgebucht.

Wenn du in der Monatsmitte ankommst oder Nainamo verlässt, wirst du während deines Aufenthaltes den Preis pro Nacht tragen müssen.
Im Falle, dass du in den Ferien verreisen möchtest, und 5 Tage oder länger weg bleibst, musst du nicht die komplette Summe für diesen Monat übernehmen, sondern bezahlst nur $10 pro die Nacht, in der du abwesend bist.

Mehr Infos zum High School Jahr in Kanada findest du hier:

High School Jahr in Kanada

Malaspina High School in Kanada

High School Jahr in Kanada: Unterrichtsprogramm

High School Jahr in Kanada: Unterkunft

Zurück zur ISOgermany Homepage!

Google+