Seite auswählen

Autokauf in Kanada

Autokauf in Kanada

Erfahrungsbericht von Maurice V.

Brauche ich ein Auto auf Vancouver Island/in Kanada?
In meinen Augen, JA! Man kommt sicher auch ohne Auto irgendwie von A nach B, doch ist dies bei weitem nicht so leicht, wie in Deutschland oder vielen anderen europäischen Ländern. Das öffentliche Verkehrsnetz ist in vielen Teilen nur mäßig bis gar nicht ausgebaut. Einkäufe und kleinere Besorgungen lassen sich in Nanaimo jedoch auch mit dem Bus oder zu Fuß erledigen.Um auf der Insel größere Strecken zurück zu legen gibt es teilweise von der Uni organisierte Touren oder „Flixbus“-artige Unternehmen, die beispielsweise nach Victoria fahren.Wer jedoch die Natur, die Seen, die Flüsse, die Wälder, die Berge und Tiere auf Vancouver Island erleben und sehen möchte, benötigt in jedem Fall ein Auto (oder einen Freund mit einem Auto)!

Auto mieten oder kaufen?
Wer sich für dafür entschieden hat auch Orte abseits der organisierten Touren zu entdecken, steht nun vor der Entscheidung ein Auto zu kaufen oder eines zu mieten. Hier spielen 2 Faktoren eine große Rolle:

Wie alt bist du?
Denn wenn du noch keine 25 Jahre alt bist, hat sich der Mietwagen wahrscheinlich schon für dich erledigt, denn in Kanada wird unter 25 in der Regel eine „young-driver-fee“ verlangt, welche in meinen Augen viel zu hoch ist. Hier ist ab einer bestimmten Dauer sogar der Kauf eines Autos günstiger. Und damit komm ich zum zweiten wichtigen Faktor.

Wie lange möchtest du das Auto fahren/damit reisen?
Möchtest du mit dem Auto nur ein Wochenende nach Tofino fahren? Oder vielleicht das ganze Semester an den studienfreien-Tagen und in der „reading break“ Vancouver Island entdecken. Für letzteres würde ich in jedem Fall den Kauf eines Autos empfehlen, denn dies ist gar nicht so kompliziert wie man vielleicht zunächst denkt.

Wie finde ich ein Auto?
Hier gibt es verschiedene Wege. Zum einen gibt es in Nanaimo einige Gebrauchtwagen-Händler und zum anderen lassen sich im Internet über Facebook-Marketplace und Kijiji mögliche Optionen finden. Welches Auto ihr kauft spielt im Grunde keine Rolle. Praktisch ist jedoch ein Auto mit 5 oder sogar 7 Sitzplätzen. So kann man mit Kommilitonen zusammen fahren und die Benzinkosten durch möglichst viele Personen teilen. Außerdem sollte man darauf achten, dass das Auto nicht mehr als 200.000km gelaufen ist und direkt anspringt. Generell muss man seine Anforderungen an ein „gepflegtes Auto“ in Kanada etwas herunterschrauben, denn du wirst bemerken, dass ein sauberes gepflegtes Auto eher die Seltenheit ist.

Wieviel Geld sollte ich einkalkulieren?
Das kommt selbstverständlich auf das Modell, den Zustand des Autos und den Kilometerstand an. Doch ein brauchbares Auto solltet ihr zwischen 2500 und 6000 CAN$ inkl. Steuern und Versicherung finden. Diese liegt für 5 Monate bei rund 1200CAN$. Um die Kosten weiter zu senken kannst du dir das Auto auch mit einem Freund/Kommilitonen „teilen“. Hierbei ist zu beachten, dass ihr beim Kauf des Autos nur denjenigen als Besitzer des Autos in die Papiere schreibt, der das Auto am Ende des Semesters wieder verkauft, aber dazu später mehr.

Welches Auto habe ich mir gekauft?
Ich habe mir gemeinsam mit einem Kommilitonen einen „Dodge Grand Caravan“ gekauft. Diesen haben wir im Laufe des Semesters zu einem Campervan umgebaut, sodass wir darin auch übernachten konnten, weil ich nach dem Semester noch einen Roadtrip durch Kanada gemacht habe. Wir haben für das Auto 3000 CAN$, den „Umbau“ 300CAN$ und für 5 Monate Versicherung 1200 CAN$ bezahlt.

Wie läuft der Autokauf ab und was gibt es dabei zu beachten?
Hast du nun ein Auto gefunden, eine Probefahrt absolviert und einen Preis verhandelt, fährst du gemeinsam mit dem Verkäufer zu ICBC. Das ist die kanadische Version eines Straßenverkehrsamtes. Hier wird also in den Papieren der Besitzer geändert und der Verkaufspreis unterzeichnet. Hierbei ist zu bedenken, dass du auf den Kaufpreis noch 12% Steuern bezahlen musst. Außerdem kannst du bei ICBC auch die Versicherung für das Auto abschließen. Hier gibt es keine große Auswahl, denn ICBC besitzt bei den Autoversicherungen in British Columbia ein Monopol. Sind die formellen Sachen alle geklärt, ist im Grunde alles erledigt. Du kannst die Kennzeichen, welche du auch von ICBC erhältst festschrauben und vom Hof fahren. Einen TÜV oder ähnliches gibt es nicht. Richtung Ende des Semesters kannst du einfach eine Anzeige bei Facebook Marketplace platzieren oder das Auto bei einem Gebrauchtwagenhändler verkaufen.

Brauche ich einen internationalen Führerschein?
Generell nein. Ich wurde 1 Mal von der Polizei angehalten und mein deutscher Führerschein hat gereicht. Ich habe jedoch von anderen Studenten gehört, dass es die Kommunikation mit den Beamten erleichtert, wenn man den internationalen Führerschein dabeihat.