USA

Studieren in den USA - Flagge

 

Studieren in den USA

Ein Auslandsstudium in den USA ist der Traum vieler Studierender weltweit. Internationale Studierende möchten im Studium in den USA vor allem den Amerikanischen Traum leben, die amerikanische Businesswelt kennenlernen un ihr Englisch perfektionieren. Kalifornien zählt zu den beliebtesten Zielen für ein Auslandssemester oder ein komplettes Auslandsstudium und beeindruckt mit einzigartigen Landschaften, atemberaubenden Stränden und einem unkomplizierten Lebensgefühl.

Jetzt Infos zum Studium in den USA anfordern

Studieren in den USA – National University

Die 1971 gegründete National University ist die zweitgrößte private und gemeinnützige Bildungsinstitution in Kalifornien und ist akkreditiert von der Western Association of Schools and Colleges (WASC). So genießt die Universität sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene einen ausgezeichneten Ruf. Internationale Studierende können zwischen den beiden attraktiven Hauptstandorten San Diego und Los Angeles wählen.

Die National University bietet mehr als 100 Bachelor und Masterprogramme: Von Accounting über Psychologie, Biologie, bis Digital Journalism. Die Universität setzt auf ein innovatives Studienkonzept, das ein flexibles, tiefgründiges Studium sowie den Studieneinstieg in einem jeden Monat des Jahres möglich macht.

Ganz gleich ob Sie einen Bachelor- oder Masterabschluss in den USA absolvieren möchten oder ein Auslandssemester, ob Sie einen zusätzlichen ausländischen Abschluss erlangen möchten, Ihr Englisch verbessern, oder einfach internationale Erfahrung in der weiten Welt schnuppern möchten – die National University bietet den perfekten Studiengang, um Ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen.

Ein Auslandsstudium in den USA ist eine einmalige Chance, die Sie nicht verpassen sollten! Erfahren Sie alles über die Zulassungsvoraussetzungen und den Bewerbungsprozess an der National University und machen Sie Ihren Traum vom Auslandsstudium in den USA wahr.

Studieren in den USA – Ist die National University das Richtige für Sie?

– Ja, wenn Sie …

  • ein Auslandssemester, einen Master/MBA oder sogar Ihren kompletten Bachelor in den USA absolvieren möchten
  • gleich nach dem Abitur ins Ausland möchten
  • Ihre Englischkenntnisse schnell und effektiv perfektionieren möchten
  • Amerika und speziell Kalifornien entdecken und erleben möchten
  • Ihr Auslandsstudium oder Auslandssemester flexibel gestalten und einteilen möchten
  • online studieren möchten, oder einen amerikanischen Universitätsabschluss ganz oder teilweise online absolvieren möchten

 

Studieren in den USA – Auslandsstudium leicht gemacht

Wer sich für ein Studium in den USA interessiert, hat viel zu organisieren. Keine Panik – wir helfen Ihnen. Das europäische International Student Office der National University in Mainz unterstützt Sie, angefangen bei der Studiengangswahl, einer persönlichen Begleitung durch den gesamten Bewerbungsprozess an der National University, bis hin zu hilfreichen Tipps zum  Studentenvisum für die USA, zur Auslandskrankenversicherung sowie zur Wohnungssuche in San Diego oder Los Angeles. Und das beste daran? Unser Angebot is absolut unverbindlich und kostenlos für Sie.

Für weitere Informationen zum Thema Studieren in den USA, schicken Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir melden uns so bald wie möglich, um Sie persönlich zu beraten und Ihre Fragen zu beantworten.

Fordern Sie jetzt Informationen zum Studium in den USA an!

Aloha Hawaii: eine Reise lohnt sich – Auslandssemester USA

Aloha Hawaii – eine Reise lohnt sich Erfahrungsbericht von Nora C. Wenn man an Hawaii denkt, stellt man sich das Paradies vor. Und das ist es definitiv. Ich hatte das Glück, nach den Einführungstagen der National University am 25. und 26. März direkt eine Woche Spring Break zu haben. Aus diesem Grund habe ich mich mit einer Kommilitonin entschlossen, dorthin zu fliegen. Mit dem Amtrak sind wir von San Diego nach Los Angeles gefahren. Dieser Zug fährt entlang der Westküste – bis nach Los Angeles hat es etwa drei Stunden gedauert und kostete 30 Dollar. Dort haben wir zwei Tage verbracht, natürlich den Walk of Fame und das Hollywood Zeichen angesehen sowie eine Sightseeing Tour gemacht. Allerdings verspicht man sich von der Stadt der Stars und des Glamours im Vorfeld mehr, als es dann tatsächlich ist. Im Anschluss sind wir nach Oahu geflogen, die Insel mit der Hauptstadt Honolulu. Honolulu ist sehr teuer, deshalb haben wir uns für das Hostelling International Hostel entschieden, welches sich direkt am Waikiki Beach befindet. Eine Nacht im 7-Bett Zimmer kostete ca. 30 Dollar. Honolulu selbst ist jedoch anders, als man sich generell Hawaii vorstellt, es ist sehr viel los, Shoppingmöglichkeiten gibt es zur Genüge und Honolulu ist sehr dicht bebaut, es gibt besonders viele Hochhäuser. Um einmal einen traumhaften Strand zu sehen, wie man ihn von Postkarten kennt, sind wir mit dem Bus nach Waimanalo gefahren. Bustickets sind relativ günstig, pro Fahrt in eine Richtung kostet es $2,50, man braucht jedoch sehr viel Geduld und Nerven. Die Busse fahren selten und sind immer überfüllt, bergab ist zudem ein starker Magen notwendig. Am Ende...

Auto mieten oder kaufen – Auslandssemester USA

Auto mieten oder kaufen – Auslandssemester USA Erfahrungsbericht von Isabel S. Die Entscheidung, ob man sich im Auslanssemester in San Diego ein Auto kauft oder mietet ist meiner Meinung nach unumgänglich. Denn anders als in Deutschland ist es hier fast unmöglich, den Alltag und auch Freizeitaktivitäten allgemein ohne ein Auto zu meistern. Die öffentlichen Verkehrsmittel in San Diego sind zwar vorhanden, aber nicht wirklich effektiv und vorallem sehr zeitraubend. Was die Entscheidung gegen öffentliche Verkehrsmittel weiter erleichtert ist das Kosten- Nutzen Verhältnis. Denn ein Trolley One-Way Ticket kostet zum Beispiel schon 2,50$. Für eine Strecke, die man mit dem Auto in knapp 20 Minuten zurück legt, kann man hier mit den Öffentlichen schonmal locker eine Stunde und länger brauchen! Autokauf Wir (mein Freund und ich) entschieden uns für den Autokauf, da wir nicht örtlich gebunden sein wollten, wie es bei den meisten Autovermietungen der Fall ist. Sollte man mit seinem Mietauto über San Diego hinaus wollen, muss man meist einen ordentlichen Zuschlag zahlen. Außerdem werden die meisten Mietautos nach Meilen abgerechnet und hat man die maximale Meilenzahl erreicht wird es pro jede weitere Meile auch relativ teuer. Außerdem besteht bei einem Autokauf noch die Chance, dieses am Ende des Semesters wieder zu verkaufen und somit kann man sogar günstiger als beim Mietauto aus der Sache herausgehen. Auf Craigslist.com und anderen Webseiten verkaufen viele Privatleute ihre Autos, doch davon würde ich eher abraten. Das Problem ist, dass es in den USA keine vergleichbare TÜV Prüfung wie in Deutschland gibt und man sich somit nie sicher sein kann, ob das gekaufte Auto am nächsten Tag einfach liegen bleibt. Tipps zur Zahlung...
Google+