Auslandskrankenversicherung

Auslandssemester nicht ohne Auslandskrankenversicherung

Wer im Ausland studieren will, hat vor allem die gute internationale Ausbildung, Abenteuer und Spaß im Sinn. Aber um beruhigt in das Abenteuer Auslandssemester eintauchen zu können (oder um zumindest die Eltern zu beruhigen), braucht man eine gute Auslandskrankenversicherung.

Auch wer in Deutschland noch bei den Eltern mitversichert ist, braucht eine zusätzliche Police, um den Krankheitsfall im Ausland abzudecken.Die meisten Unis im Ausland verlangen, dass alle ausländischen Studierenden eine ausreichende Auslandskrankenversicherung abgeschlossen haben.

Woher bekommt man eine gute Auslandskrankenversicherung?

Auslandskrankenversicherungen kann man auf verschiedenen Wegen bekommen. Entweder man spricht mit dem Versicherungsvertreter seines Vertrauens, geht ins Reisebüro oder sucht sich das passende Angebot im Internet heraus. Auch wenn man oft denkt, dass man im Internet die besten Schnäppchen bekommt, sollte man immer auf die Seriosität des Anbieters achten. Es ist gut möglich, dass Sie ein besseres Angebot bekommen, wenn Sie die Auslandskrankenversicherung bei der Krankenversicherung abschließen, die Sie auch in Deutschland versichert..

Auslandskrankenversicherung – Worauf man achten sollte:

  • Ist die Versicherung seriös?
  • Gibt es eine Altersgrenze, bzw. wird diese während des Auslandssemester überschritten?
  • Was genau wird abgedeckt?
  • Gibt es Höchstsätze bei der Versicherungssumme für bestimmte Anliegen?
  • Wird die Versicherung von der Universität im Ausland anerkannt?
  • Wie hoch ist die Selbstbeteiligung im Krankheitsfall?
  • Ist man auch in Deutschland versichert, sollte man sich während des Auslandsstudiums in Deutschland aufhalten?
  • Ist eine Verlängerung möglich?
  • Wird die Versicherung monatlich bezahlt oder der Gesamtbetrag vor Abreise?
  • Gibt es eine Rückerstattung, falls das Auslandssemester abgebrochen wird?
  • Sind Augen- und Zahnarztbesuche auch abgedeckt?
  • Sind Vorsorgeuntersuchungen abgedeckt?
  • Sind Vorerkrankungen und chronische Leiden abgesichert (z.B. Allergien, Herzleiden, Asthma, etc.)?

Stiftung Warentest hat 2013 40 Auslandskrankenversicherungen verglichen. Hier geht es zum Test!

Was kostet eine Auslandskrankenversicherung?

Die Kosten für eine Auslandskrankenversicherung hängen von vielen Faktoren ab, zum Beispiel dem Alter, dem Zielland, der Dauer des Auslandaufenthaltes und welche Behandlungen abgedeckt sein sollen. Wichtig ist, dass man nicht nur auf den Preis schaut, wenn man Auslandskrankenversicherungen vergleicht.

Wesentlich ist auch zu wissen, dass man bei den meisten Auslandskrankenversicherungen in Vorkasse gehen muss und dann die Kosten erst auf Antrag erstattet bekommt. Gerade in den USA werden schnell recht hohe Summen fällig und man sollte seine Kreditkarte für diesen Fall immer bei sich haben.

Außerdem empfiehlt es sich bei einem Krankheitsfall, so bald wie möglich die Versicherung zu kontaktieren. So weiß man genau, was die nächsten Schritte sind, welche Dokumente man einreichen muss und wie man schnellstmöglich an sein Geld kommt. Oft macht es auch Sinn, zum Beispiel den Eltern eine Vollmacht für Versicherungsangelegenheiten auszustellen, da es von Deutschland aus oft einfacher ist, mit der Versicherung in Kontakt zu bleiben.

Wer im Ausland studieren will, sollte sich also schon frühzeitig informieren, welche Auslandskrankenversicherung die beste Wahl ist. Dafür kann man sich dann auch unbeschwert ins Abenteuer stürzen!

Bitte achten Sie darauf, dass einige Universitäten, unter anderem auch das ICMS und die VIU, nur bestimmte Versicherungen akzeptieren, beziehungsweise ihre eigenen Auslandskrankenversicherungen für ihre ausländischen Studierenden bevorzugen.

Die folgenden Videos helfen Ihnen bei der Auswahl der passenden Auslandskrankenversicherung für Ihr Studium im Ausland:

Auslandskrankenversicherung Video Teil 1:

 

Auslandskrankenversicherung Video Teil 2:

G’Day, how are you? Ich bin Nastassja, 23 Jahre alt und verbringe derzeit mein Auslandssemester am ICMS in Manly/ Australien. Und ich bin überglücklich, dass ich diesen Schritt gegangen bin! Warum das Auslandsstudium am ICMS/ in Australien so eine tolle Lebenserfahrung für mich ist? Ganz einfach: Nirgendwo auf der Welt hat man die Möglichkeit, diesen wunderschönen Kontinent kennen zu lernen und das Flair auf dem Schloss, in dem die Uni und die On-Campus-Accommodation untergebracht sind, ist wirklich etwas ganz besonderes.

Nastassja R.

Auslandssemester Australien, International College of Management, Sydney

Das Auslandssemester an der VIU ist eine tolle Lebenserfahrung, weil man hier die Möglichkeit geboten bekommt an einem der schönsten Orte der Welt viele interessante neue Leute kennen zu lernen und interkulturelle Freundschaften zu knüpfen. Die VIU ist der perfekte Ausgangsort um neben dem Studium die Gegend zu erkunden – sei es durch selbst organisierte Wochenendausflüge oder durch das riesige Angebot der Uni.

Markus D.

Auslandssemester Kanada, Vancouver Island University

Das Studium an der National University war eine tolle Lebenserfahrung, da man eine neue Art des Schulwesens kennengelernt hat, die einem selbst neue Wege des Lernens eröffnete.

Persönlich hat mir die Betreuung der NU sehr gefallen – man hat immer ein offenes Ohr gefunden und die ‘Student Advisors‘ waren stets um eine Lösung bemüht.

Thore von H.

Auslandssemester USA, National University

Google+