Auslandsstudium in Australien: Sydney

Australien BeachSydney, die bekannteste Metropole in Australien, ist mit 3.6 Millionen Einwohnern die größte Stadt des Kontinents. Dass Sydney im Jahr 2000 Gastgeber der Olympischen Spiele war spürt man immer noch an der hervorragend ausgebauten Infrastruktur, den wunderschönen Grünanlagen und vielen Freizeitmöglichkeiten für Einheimische und Touristen.

Auslandsstudium in Australien: Klima

Bitte bedenken Sie bei der Planung Ihres Auslandsaufenthaltes, dass in Australien die Jahreszeiten entgegengesetzt der Unseren sind. Während es im Winter angenehme 23 Grad Durchschnittstemperatur hat, können im Sommer ab und an Tiefsttemperaturen von 10 Grad erreicht werden.

koalaAuslandsstudium in Australien: Freizeit

Die herausragende Lage der Universität lässt Sie Ihre Freizeitmöglichkeiten sehr abwechslungsreich gestalten. Innerhalb von 30 Minuten können Sie durch die Innenstadt von Sydney schlendern und die Vielzahl von Geschäften, Museen und das weltbekannte Opernhaus entdecken. Die Sonne und das Meer können Sie am weltbekannten Manly Beach genießen, welche nur fünf Minuten vom ICMS entfernt liegt. Doch auch das Universitätsgelände lädt mit seinen historischen Gebäuden und einem 20 Hektar großen Park zum Entspannen ebenso wie zum Lernen unter freiem Himmel ein. Am Wochenende können Sie einen Ausflug in die Blue Mountains unternehmen und wandern gehen, oder einfach durch einen der zahlreichen Parks in Sydney schlendern.

Die besten Erfahrungen deines Lebens – Auslandssemester Australien

Die besten Erfahrungen deines Lebens – Auslandssemester Australien

Die besten Erfahrungen deines Lebens Erfahrungsbericht von Carina G. Studieren am ICMS heißt auch, dass man geniale Rabatte bekommen kann oder immer auf dem Laufenden ist, was in und um Sydney passiert. Nachdem ein Partyboot nicht alle Tickets verkauft hatte, bekam das ICMS die restlichen Tickets kostenlos. Dies wurde kurzfristig am Donnerstag bekanntgegeben, denn am Freitagabend stieg schon die große Party auf dem Boot. Zu diesem Deal gehörte auch, dass alle Gäste nach der Party auf dem Boot in die berühmte Disco „Argyle“ durften. Als wir den Post am Donnerstag über das Partyboot auf Facebook lasen, war unser Freitagabend schon geplant, denn wer wollte nicht schon mal auf einem Boot feiern und durch den Hafen Sydneys cruisen?! Nachdem viele Tickets übrig waren, konnte auch eine große Gruppe an ICMS Studenten an diesem tollen Deal teilnehmen. So ging es also Freitag am späten Nachmittag für uns los, indem wir uns Richtung Darling Harbour begaben. Jeder war gespannt und konnte es kaum glauben, dass wir nun umsonst für ein paar Stunden in Sydney auf einem Boot feiern konnten. Das Boot hatte 3 Ebenen, mit zwei Partyebenen und einem offenen Deck. Das Deck gab einem eine unglaubliche Aussicht und die Stimmung auf dem Boot war einmalig. Wir fuhren raus aus Darling Harbour, unter der Harbour Bridge durch, am Opera House sowie am Luna Park vorbei und hatten einen unglaublichen Sonnenuntergang, bei dem wir einmalige Bilder von all den Attraktionen in Sydney machen konnten. Die Party auf dem Boot endete leider um 22 Uhr, was aber auch eine perfekte Zeit war, um nun das Nachtleben in Sydney besser kennenlernen zu können. Nachdem wir...
Campus-Leben – Auslandssemester Australien

Campus-Leben – Auslandssemester Australien

Campus-Leben Erfahrungsbericht von Romana S. Leben im Schloss auf dem Berg – ich habe es geliebt. Es war eine besondere und außergewöhnliche Erfahrung. Endlich hatte ich das Gefühl auf ein richtiges College zu gehen. In Hamburg war es immer so als würde ich immer noch zur Schule gehen. Man hat alle seine Freunde in der Nähe – sie sind nur ein paar Schritte entfernt. Man verbringt Zeit zusammen, wenn man will, oder zieht sich auf sein Zimmer zurück, wenn nicht. Business Attire Vor allem wenn ich abends weg war und am nächsten Morgen Vorlesung hatte, wusste ich die Nähe zum Klassenraum sehr zu schätzen. Apropos Vorlesung, eine Anforderung vom ICMS ist „Business Attire“. Mit anderen Worten muss man zum Unterricht in passender Kleidung erscheinen, d.h. Anzug für die Jungs und Blazer, Rock bzw. schicke Hose und Bluse für die Mädels. Das war bei der Hitze manchmal ganz schön nervig, aber es hat auch Spaß gemacht, sich so zu stylen. Ich hatte immer gleich ein anderes Gefühl, wenn ich so schick in die Klasse ging, irgendwie professioneller. An den freien Tagen ist man nicht verpflichtet, sich so zu kleiden. Werden die Anforderungen nicht erfüllt, verlangen die Dozenten in der Regel, dass man sich umzieht (dann ist es gut, wenn man in der Nähe wohnt). Einige Dozenten haben sehr hohe Erwartungen und Nachtschichten bleiben oft nicht aus. Aber sie helfen einem auch viel und bemühen sich. (Es ist natürlich immer abhängig vom Fach und vom Dozenten.) Am ICMS gefällt mir besonders, dass man nicht auf die Endnote in der Prüfung reduziert wird, sondern über das Semester verteilt mehrere Projekte erhält und...
Google+