Seite auswählen

Campus, Kurse und Clubs

Campus, Kurse und Clubs

Erfahrungsbericht von Anna G.

Der Campus der UNCW ist riesengroß und bietet alles, was das Herz begehrt: Sportanlagen, Pools, Cafeterien und Mensen, Parks und Grünflächen und natürlich auch die Studentenwohnheime und Residence Halls. Um von dem einen zu dem anderen Ende des Campus zu gelangen braucht man circa 10-15 min zu Fuß, je nachdem wo man denn genau hinmöchte. Daher radeln und skaten viele, um pünktlich und schnell zu den Klassen zu gelangen (man sieht hier auch oft Longboards oder coole Skateboards).

Die Kurswahl ist ebenso groß und beeindruckend an der UNCW. Hier ist es sehr wichtig, dass man alle Kurse abgesegnet haben sollte, bevor man in die USA geht. So kann man sich rechtzeitig für einen Kurs anmelden und hat bessere Chancen all seine Wunschkurse zu bekommen. Bei mir stellte sich die Kurswahl schwieriger an als gedacht, da ich von meiner Universität keine Guideline bekommen habe, welche Kurse ich wählen darf und welche nicht. Am Ende bin ich trotzdem sehr zufrieden mit meiner Kurswahl – die Auswahl ist wirklich groß und man kann als international student aus dem ganzen Kursprogramm wählen. So kann man zum Beispiel auch fachfremde Kurse belegen und seinen Horizont auch im akademischen Sinne erweitern :)

Bezüglich des Freizeitangebotes bietet der Campus wirklich für jeden etwas, um sich außerhalb der Uni auszutoben. Das Gute daran ist, dass mit der One Card so gut wie alles kostenlos ist. Sei es das Fitnessstudio, der Klettergarten oder das Schwimmbad – hier kommt wirklich jeder voll auf seine Kosten. Zusätzlich kann man natürlich auch einem Sports Club beitreten, egal ob man lieber Kampfsport, Gymnastik oder Ballsportarten bevorzugt. Das Sportprogramm ist wirklich rießig an der UNCW!

Außerdem hat man die Möglichkeit in Clubs der UNCW einzutreten. Diese können Sportclubs sein, decken aber auch alle anderen Facetten der Freizeitgestaltung ab. Um den richtigen Club zu finden gibt es in der zweiten Woche des Semesters einen Involvement Carnival Fair, bei dem man sich über die verschiedenen Clubs informieren konnte. Es gibt wirklich für jeden etwas. Sei es der Surf Club, der Fischerclub, der Softball Club, der Waterpoloclub, der Schwimmclub, Schachclub, Quidditch und noch vieles mehr.