Seite auswählen

Das Cultural Immersion Program des ICMS, Sydney – Ayers Rock

Das Cultural Immersion Program des ICMS, Sydney – Ayers Rock

Auslandssemester Australien – Erfahrungsbericht von Maren L.

Wer wie ich daran interessiert war, bereits vor dem offiziellen Programm des ICMS etwas in Australien zu erleben, hatte die Möglichkeit, am Cultural Immersion Program, einem Ausflug nach Ayers Rock, teilzunehmen. Dieser wurde vom International College of Management, Sydney (ICMS) organisiert und für alle neuen Studenten ausgeschrieben.

Cultural Immersion am Ayers Rock – Los geht’s!

Somit ging es für mich und einige andere internationale Studenten am Freitagmorgen, zwei Tage nach meiner Ankunft, gemeinschaftlich mit dem Bus direkt wieder zum Flughafen. In Ayers Rock angekommen standen nach dem Mittagessen im Hostel zunächst keine weiteren Aktivitäten auf dem Plan. Das Abendessen am ersten Tag forderte unser eigenes Können am Grill. Hier durften wir uns aus einer kleinen Auswahl von Fleisch und Fisch aussuchen, was wir gerne essen würden und dies am Grill selbst zubereiten. Hier gab es auch die Möglichkeit, einheimisches Fleisch wie Emu oder Känguru zu probieren. Anschließend ließen wir den Abend entspannt ausklingen.

Cultural Immersion Program des ICMS, Sydney - Auslandssemester AustralienTag Zwei des Cultural Immersion Program – Camel Farm, Gecko Café, Valley of the Winds & 5-Star-Dinner

Da am nächsten Tag noch etwas Zeit blieb, konnte diese jeder nach Belieben nutzen. Ich entschied mich, mit dem Shuttle Bus zur Kamelfarm zu fahren. Dort kann man sich die Tiere zum einen anschauen, aber auch auf ihnen reiten. Nach einem schnellen Mittagessen im Gecko Café mit Pizza, Salat und Pasta ging es auf einen steinigen Wanderausflug im Valley of the Winds. Dieser dauerte ca 2,5 Stunden und bot unbeschreibliche Einblicke in die Natur. Zurück in der Unterkunft blieb nur Zeit für eine kurze Dusche, da mit dem Sonnenuntergang am Uluru mit Drinks und Snacks gleich der nächste Programmpunkt anstand. Wer wollte konnte hier auch handgemalte Bilder der einheimischen Frauen betrachten und kaufen. Von dort ging es weiter zum Field of Light, welches aus tausenden von Glaskugeln besteht, die in unterschiedlichen Farben die Umgebung zum Leuchten bringen. Abendessen gab es in einem 5-Sterne-Hotel. Hier konnten wir uns am Buffet bedienen und Fleisch und Gemüse auf Wunsch frisch zubereiten lassen. Den Rückweg trat jeder eigenständig an.

Erkundungen, Geschichte und Dinner of Silence an Tag 3 Cultural Immersion Program des ICMS am Ayers Rock

Der dritte Tag begann bereits um 5.30 Uhr morgens. Bei Sonnenaufgang wanderten wir los, 12 km um den Uluru. Auf dem Weg wurden uns die einheimische Kultur und deren Geschichten bezüglich des Uluru näher gebracht. Ein kurzer Stopp im Selbsterkundungsmuseum bildete den Abschluss. Nach dem Mittagessen im Hostel blieb der verbleibende Nachmittag zur freien Verfügung, bevor es am Abend zum Dinner of Silence ging. Dieses wurde Mitten in der Wüste mit Sicht auf den Uluru und dem Sonnenuntergang veranstaltet. Nach dem Sektempfang genossen wir ein Abendessen mit viel Wein unter dem Sternenhimmel. Vor dem Dessert wurden alle Anwesenden um Stille gebeten, um sich die Geschichten und Belehrungen über die Sterne anzuhören. Dies geschah bei gelöschten Lichtern in absoluter Dunkelheit. Als zusätzliches Highlight hatte man die Chance, mit dem Teleskop Jupiter zu betrachten. Zuletzt nahm der Abend mit Livemusik an der Bar im Hostel sein Ende.

Ausklang des Cultural Immersion Program am Uluru

Der letzte Tag bestand lediglich aus einem letzten gemeinsamen Frühstück, einer Reflektion des Wochenendes, einem Spiel zum Abschluss mit kleinen Gewinnen und Informationen für die im Anschluss des Ausfluges anstehende Orientation Week.

Als Fazit ziehe ich, dass trotz der Zweifel über die hohen Kosten, die hier für lediglich vier Tage aufkommen, die Reise ein absolut unvergessliches Erlebnis war. Das Cultural Immersion Program mitzumachen, hat sich wirklich gelohnt.
Eine „Once in a lifetime“-Erfahrung, die zudem dazu beitrug, bereits vor dem Semesterbeginn Freundschaften zu schließen und aufgeschlossene Gespräche mit zukünftigen Studenten zu führen, die sich in derselben Situation befanden, nämlich neu zu sein und keinen zu kennen, wie auch ich selbst.

Auslandssemester Australien – Jetzt Informationen anfordern

Jetzt ICMS Infos anfordern