Studium an der UNCW

Studium an der UNCW

Erfahrungsbericht von Christine N. – Studium an der UNCW

 

Studium & Kurse

UNCW Campus

Der Aufbau eines Studiums an der UNCW erinnert mehr an unser Schulsystem. Anstatt einer (Bulimie- ) Klausur am Ende des Semesters verteilt sich die Kursleistung über das gesamte Semester. Das bedeutet, dass es Hausaufgaben & zwei Klausurphasen (midterm & finals) gibt.

Auch auf die mündliche Mitarbeit wird geachtet & abhängig vom Kurs gibt es Präsentation, die gehalten werden oder paper, die verfasst werden müssen. Da ein regelmäßiger Aufwand betrieben wird erfordert die spezifische Vorbereitung für die Klausuren relativ wenig Zeit- & Lernaufwand. In der Regel findet ein Kurs 2x pro Woche statt. Trotz Corona hatte ich das Glück, dass alle meine Kurse in Präsenz (!!!!) stattgefunden haben. Es gibt allerdings auch Online- & Hybridkurse, doch wenn ich mir die Kurse anrechnen lassen wollte, musste ich eine Mindestanzahl an ECTS Kursen haben, die in Präsenz stattfinden.

Generell musste ich eine Mindestanzahl an Kursen belegen (12ECTS), um On-Campus wohnen zu dürfen & die HWG-LU fordert eine Mindestanzahl an ECTS-Punkten, die dort belegt werden.

 

Meine Fazit

Boots-Tour

Ich hatte eine super Zeit in den Staaten und habe so viele neue Eindrücke gewonnen & Menschen kennengelernt, die ich heute nicht mehr missen will.

Dadurch, dass ich so viele gute Erfahrungen gemacht habe, ist es schwer zu sagen was die Beste war. Ich denke, dass mich meine Freunde mit auf ihr Boot genommen haben & wir zusammen eine gute Zeit hatten, steht ganz oben auf der Liste. Ich kann nur jedem raten ein Auslandssemester an der UNCW zu machen und so viel zu unternehmen wie nur geht!

Besonders der Bewerbungsprozess war etwas nervenaufreibend, mit all den Details und Deadlines, die zu beachten sind, besonders zu unsicheren Covid Zeiten.